Direkt zum Hauptbereich

Im Privatjet


Kinder, gerade erst neulich habe ich gedacht: Was kann ich bloß tun damit mich endlich mal jemand in seinem Privatjet mitnimmt? Und nur kurze Zeit später hatte ich die Antwort gefunden. Besser gesagt, ich musste erst selbst noch antworten um dann mitfliegen zu können, aber dieses Erlebnis, nein, das werde ich so schnell nicht vergessen! Was mit dem Rest der fragwürdigen Inserate ist, nun, lest selbst. Vielleicht ist ja dieses Mal auch einer für Euch dabei! Ich wünsche Euch guten Lesegenuss, wie immer nur echt im Original:

Er: „Wir haben uns vor einem Kiosk aufm Kiez kennengelernt und sind zusammen ins Frida B. und Jams. Du trägst ein rotes Halstuch und betonst Deine Augen mit kleinen schwarzen Punkten. Haben uns leider aus den Augen verloren. Es würde mich freuen von Dir zu hören. :)

Kinder, ein guter Start. So geht eine Kontaktanzeige! Ist das nicht süß? So richtig mit Details was das rote Halstuch und die Punkte angeht mit denen sie ihre Augen betont. So geht das! Fabelhaft! Ich hoffe, er hat sie gefunden. Good luck.

Er: „Hey jung Attraktiv und allein welche sie könnte die Problem mit Einsamkeit lösen“

Tja, das weiß ich jetzt auch nicht. Und ich weiß auch nicht ob Einsamkeit das einzige Problem ist, dass es zu lösen gilt. Next.

Er: „Wo sind die Frauen die am Wochenende abends lieber mit ihrem Freund kuscheln würden als feiern zu gehen? Wenn du dich angesprochen fühlst melde dich“

Fühle ich mich jetzt angesprochen? Und selbst wenn, so finde ich doch, dass dieser in den Internet-Kosmos geworfene relativ gehaltlose Kurz-Text nicht wirklich etwas aussagt. In diesem Fall sind Worte gefühlt dann eben doch eher Schall und Rauch.

Er: „Hey! Spontan und Kreativ sucht jung und aufgeschlossen? Fühlt sich jemand angesprochen?“

Ja, gut, da fühle ich mich vielleicht schon eher angesprochen. Aber steckt da wirklich eine Aussage hinter? Oder ist das eher so ein Netze-auswerfen und mal gucken ob da jemand, irgendjemand, egal wer anbeißt? Is’ doch auch irgendwie doof. Nee. Next.

Er: „Eva. Schauspiel... Blond und küsst wie ne kleine Göttin. Pfeffi-Floor. Hmm? :)“

Zum draufhüpfen süß! Stellt Euch mal vor Ihr werdet auf diese Weise gesucht. Da hat es doch tatsächlich ein junger Mann in wenigen Worten, ja, es ist möglich!, geschafft eine echt niedliche Kontaktanzeige aufzugeben. Melde Dich, Mädchen. Der küsst sicher genauso gut wie Du!

Er: „Hey, Ich würde gerne neue Leute kennenlernen. Welche, mit denen man grillen oder Kaffee trinken kann. Aber auch mal feiern gehen kann. Die Ahnung von Wein haben und auch mal gerne Jazz hören. Ich bin 22 und bin noch zu jung um das Leben nicht zu feiern.“

Alter, ist das ein Highlight oder was? Aber Achtung, nicht zu früh freuen, denn entweder grillen ODER Kaffee trinken. Nicht beides. Entscheidet Euch also vorher was Ihr wollt. Und ob Ihr Euch wirklich mit einem Typen treffen wollt der meint zu jung zu sein „um das Leben nicht zu feiern.“ Das Leben kann man immer feiern. Das Alter spielt da keine, aber auch gar keine Rolle. Und irgendwie kommt mir die aufgeblasene Bumsbacke bei jedem weiteren Durchlesen nicht nur spanisch sondern irgendwie auch nicht ganz klar im Kopf vor. Oder ist das in diesem Fall hier vielleicht das Gleiche?

Er: „Suche Beziehung: Wunschpartner, Studentin oder in Ausbildung und zwischen 19 und 24 und du solltest n geilen Charakter haben... und sportlich sein und altmodisch treu sein, das wars auch schon“

Tja, Kinder, wenn Ihr nun also nicht Studentin oder in Ausbildung seid, dann seid Ihr jetzt schon raus. Selbst dann wenn Ihr alle anderen Must-Haves erfüllt und einen geilen Charakter habt, keine Chance. Der Junge weiß was er will. Ich weiß es zwar nicht, denn ich glaube er folgt da irgendeinem gesellschaftlichen Bild das es zu erfüllen gilt, aber es ist ja schließlich auch nicht meine Kontaktanzeige.

Er: „Hi, ist heute jemand auf der der Aircraft Interiors Expo 2017??? Ich möchte für meinen privat Jet eine neue Ausstattung bestellen. Jetzt suche ich jemanden mit guten Geschmack für die Inneneinrichtungen!? Wenn alles klappt und du gut drauf bist gehen wir etwas nettes essen, damit du mir alles von dir erzählen kannst ;) Ps. Liebe <3 Grüße“

Damn it! Und da ist es, das mordsmäßig geile Highlight! Ich muss mich kurz sammeln um mit diesem Schmuckstück einen angemessenen Umgang zu finden.
Moment...
Was für ein Suppenkasper! Geil! Beherrscht weder Rechtschreibung noch Grammatik aber meint auf ganz dicke Hose machen zu müssen und haut richtig auf den Putz. Geil!! Tja, Kinder, wenn also „alles klappt“ (was genau er damit wohl meint?) und „Ihr gut drauf seid,“ dann, tja, dann gibt es eine Belohnung und ein nettes Essen. Mit Geplauder. Und einem Smiley dahinter, denn wenn „alles klappt“ wird es sicher nicht beim „netten Essen“ bleiben. I’d rather say: Next.

Er: „Ich suche die Frau, die mich am Samstag auf dem Hans-Albers-Platz angesprochen hat. Sie hat mich gefragt, ob ich Lust habe mit ihr mitzukommen. Ich wusste zwar nicht wohin sie wollte, aber das ging mir alles zu schnell. Sie wollte auch, dass ich ihr das erste Date bezahle. Dabei kannten wir uns noch nicht einmal! Sie hatte einen kurzen schwarzen Rock an, pinke Stiefel und sehr viel Make Up im Gesicht.“

Gut, es war Dir zu viel und gleichsam zu viel Make-up, aber dennoch hat sie irgendwie Eindruck auf Dich gemacht. Spannend, oder? Ich meine, sonst würdest Du sie ja nicht suchen. Warum Du sie nun doch gut findest und sie wiedersehen möchtest kannst Du Dir vielleicht nur selbst beantworten, aber es ist immer wieder interessant warum uns bestimmte Menschen einfach nicht mehr aus dem Sinn gehen. Good luck searching!

Er: „Gibt es hier südländische Frauen im Alter von 18-21 ? wäre cool wenn du nicht rauchst und keinen Alkohol trinkst“

Heute jagt aber auch schon wieder ein Highlight das nächste. I love it! Wohlan, liebe Südländerinnen, wenn Ihr nicht raucht und keinen Alkohol trinkt, dann habt Ihr hiermit mit großer Wahrscheinlichkeit Euren Traummann gefunden. Toll!

Er: „ich selbst bin 26 groß, hab meinen Platz im Leben gefunden, mag Sport, zusammen wegfahren und wenn nur für nen Wochenendtrip =) ich habe viele verschiedene Interessen, bin zwar kein Model, aber denke doch recht vorzeigbar, und in guter trainierter Form =) Aber kein Diskopumper mit Stockbeinen! =D Bei mir zählt noch „ein Mann ein Wort“ melde dich =)“

Wenn ich jetzt bloß wüsste worauf „ein Mann ein Wort“ anspielt, dann würde ich mein Glück ja mal versuchen, schließlich ist er kein „Diskopumper mit Stockbeinen.“ Wobei ich nicht mal weiß wofür das steht, aber irgendwie prickelt’s bei mir beim Lesen dann doch nicht so richtig. Woran könnte das liegen? Oder will ich einfach zu viel? Oder liegt’s daran, dass er kein Model ist? Woran, woran, woran... Woran liegt es nur, dass der Funke einfach nicht überspringen will?

Er: „Gummibärchen hüpfen hier und dort und überall. Sie sind für dich da wenn du sie brauchst, dass sind die Gummibären. Wenn dir das was sagst, und du in u2 gestern Nacht mitgesungen hast! Melde dich.“

Das sagt mir was! Den nehm’ ich! Süß! Ihr hört von mir was draus geworden ist.

Ok, jetzt ist es raus, ich habe doch einen anderen genommen. Aber so bleibt mir der Traum vom Flug im Privatjet zumindest noch ein Weilchen erhalten. Und irgendwann, Kinder, irgendwann finde ich schon den richtigen Piloten. Oder den der einen Piloten hat. Oder vielleicht doch einen ganz anderen der mit Privatjets überhaupt gar nichts am Hut hat. Und alles Weitere sehen wir dann. Es bleibt spannend. Wie immer. Enjoy the ride. Enjoy the journey. Enjoy this very wednesday night, lovers. Talk to you soon!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Muskulös

Kinder, endlich ist es wieder soweit! Es gibt Neuigkeiten aus der Welt der Internet-Liebenden und Online-Suchenden, aus der Welt der Scheinprinzen und Schaumschläger, aus der Welt in der alles kann aber nichts geht. Zumindest bei mir gerade nicht. Nicht mehr. Irgendwann ist auch mal Schluss im Bus. Aus die Maus. Und Ende im Gelände. Irgendwann ist das Maß auch einfach erst mal voll aber keiner weiß ob sich das nicht vielleicht auch ganz schnell wieder ändern kann. Und so widme ich mich für den Moment völlig selbstlos den wieder einmal unmöglichsten Suchanzeigen bei deren Lesegenuss klar ersichtlich werden sollte, warum die BILD Online kürzlich mit großen Lettern lockte „Zu früh gefreut beim ersten Match! Was beim Tinder-Date alles schief gehen kann!“ Bei den folgenden Annoncen kann ich mir zwar kaum vorstellen, dass dort allzu viel gematched wird, aber da auch ich nie auslerne kann ich natürlich nicht wissen wer Lust auf diese wildgewordenen Lüstlinge bekommt und das Netz nachträglich…

Ausgemustert

Kinder, Ihr kennt es, ich kenne es, die Frage ist: wer kennt es nicht? Wie oft stehen wir verzweifelt vor dem Kleiderschrank, vor Kommoden, Kisten, Kästen, Schubladen, noch immer nicht ausgepackten Tüten und Verstecken, die keiner jemals zu Gesicht bekommen darf, und reißen alles raus auf der bangen Suche nach einem passenden Kleidungsstück oder viel schlimmer noch nach einem ganzen passenden Outfit! Und so viel wir auch aus sämtlichen Stauräumen herausziehen und nach kurzem Zweifeln doch schnell wieder aufs Bett oder auf den Boden werfen, irgendwie gibt es immer wieder, und ich betone: IMMER WIEDER! Tage an denen wir so gar nichts finden wollen was zu unserer aktuellen Stimmungslage, zu unserem Gemüt, zur Situation, zum Anlass oder auch einfach nur insgesamt passen will. So ein Dilemma! Und wie kann das eigentlich sein? Oder gibt es dazu vielleicht gar keine logische Erklärung? Gibt es die vielleicht zu vielerlei Dingen, so sehr wir auch suchen und uns den Kopf darüber zerbrechen, ma…

Ein Date mit dem Märchenprinz

Kinder, es gibt wie so oft in meinem wilden Leben wieder einmal einiges zu berichten. Wo fange ich an, wo höre ich auf, und wann ist es eigentlich Zeit aufzuhören? Oder wann ist es Zeit etwas zu beenden? Wissen wir es wenn es soweit ist? Können wir es fühlen? Oder wollen wir es einfach nie wahrhaben wenn etwas vorbei ist und tun wir uns damit nicht noch viel mehr weh als wenn wir tatsächlich mit etwas aufhören würden, auch wenn es dann natürlich erst einmal ganz besonders wehtun würde?

Nun, Ihr merkt es, wieder einmal schweife ich ab. Wobei ich manchmal gar nicht so genau weiß ob ich denn wirklich abschweife oder ob nicht doch alles irgendwie miteinander zusammenhängt.

Nun denn, Kinder, erinnert Ihr Euch noch an den Märchenprinz? So getroffen im vergangenen November und sofort im Zauberbann gewesen. Aber das hatte sich dann ja ziemlich schnell erledigt. Und so bin ich doch wieder bei oben beschriebenem: Ist es manchmal vielleicht besser ein Ende mit Schrecken zu erleben, aber dann i…