Direkt zum Hauptbereich

Hilflos

Kinder, der grausamen Wahrheit möchte man selten gerne direkt ins Auge blicken. Da wollen wir ehrlich sein, schließlich macht es auch keinen Spaß. Aber ich tue es trotzdem und habe wieder einmal ein paar wortgewandte Internet-Liebessuchende näher unter die Lupe genommen und möchte Euch nicht vorenthalten welche Besonderheiten ich ums erneute Mal als Ansichtsexemplare für „So!“ oder meist leider eher für „So nicht!“ gefunden habe. Wohlan, lasset die Spiele beginnen, wie immer nur echt im originalen Wort- und Schriftlaut:

Er: „Und ich frage dich Spieglein, oh Spieglein oh Spieglein an der Wand ist die schönste im Land durchgebrannt? Sitzt sie hinter den Bergen mit mehreren Zwergen Hand in Hand? Spieglein an der Wand wo ist das Land ohhh wo ist das Land?“

Schon ein bisschen süß, oder? Ob der Verfasser ein Märchenfreund ist? Oder hat er am Sonntag einfach nur zu lange „Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen“ mit Julia Roberts und Lily Collins geguckt und dabei ein paar Schnäpse konsumiert? Wir wissen es nicht. Aber ich find’s trotzdem süß. Na, wer will?

Er: „Zu mir: 27 Jahre alt Sportlich/schlank Braune Haare, braune Augen und mit beiden Beinen im Leben....Job, Wohung( nähe wandsbek) und Auto( hasse die öffentlichen verkehrmittel) Ich gehe nicht so oft feiern, verbringe meine Zeit lieber mit Freunden bei einem sit in, in einer cocktailbar oder oder oder.... wenn du ähnlich bist, melde dich bitte bei mir.“

Ähnlich, ähnlich... Ähnlich?? Ich habe weder ein Auto, noch weiß ich was eine Wohung oder ein Verkehrmittel ist. Vielleicht sollte ich das im Vorwege mal erkunden. Dann steht ein sit in mit seinen Freunden in nicht allzu ferner Zukunft sicher nicht mehr lange auf meiner To-Do-Liste.

Er: „So langsam gehen mir echt die Ideen aus. Wo läuft man denn endlich mal der richtigen über den Weg? Regelmäßig geht man Fotos schießen , ist also unterwegs. Treffen tut man leider niemand. Man geht regelmäßig zum Sport. Treffen tut man leider niemand. Man geht regelmäßig Joggen. Treffen tut man leider niemand. Man geht regelmäßig spazieren. Treffen tut man leider niemand. Was macht man nur falsch?“

Womit schießt Du denn, dass Du nicht triffst? Mit Kanonen auf Spatzen? Wäre vielleicht mal ganz spannend zu erforschen. Wahrscheinlich in erster Linie für Dich, damit Du mal das Kaliber oder gleich die ganze Waffe überprüfen kannst. Und irgendwie tatsächlich auch für mich, weil es mich schon neugierig macht, ob Du vielleicht einfach nicht treffen kannst, und es somit nicht an der Waffe sondern an Dir selbst liegt.

Er: „Hey jemand lust sich zu unterhalten?? das wetter ist ja nicht grade das beste einfach melden 0157...“

Ja, und wenn wir uns dann „unterhalten“ wird das Wetter besser? Oder wie soll ich das jetzt verstehen? Next.

Er: „Hey... Ich M20 suche eigentlich eine aufgeschlossene Freundin. Ich selbst bin sehr unternehmungslustig und mache gerne Sport. Würde mich freuen wenn jemand Interesse hat.“

Wieso denn „eigentlich?“ Freud’scher Versprecher beziehungsweise Verschreiber? Oder doch der tiefenpsychologische Hinweis darauf, dass er zwar irgendwie eine Freundin sucht, aber dann irgendwie auch wieder nicht. Muss ja nicht sein. Und schon gar nicht wenn sie nicht aufgeschlossen ist. Ding ding ding!! Es gibt eben doch immer einen Haken.

Er: „heute abend nach sankt pauli, baalsaal, ich bin aliene 28 jahre wenn eine frau lust zu gehen mit mir shreib einfach.“

Ja, nach der Nachricht habe ich auf jeden Fall Lust zu gehen. Und zwar in die entgegengesetzte Richtung vom Baalsaal auf St. Pauli.

Er: „Hey Leute, mache das jetzt einfach mal eigentlich bin ich mehr schüchtern !! Ich will jemanden Finden die einfach da is wenn ich ein geblasen kriegen will !! Dieses nur kuscheln geht mir auf dem Sack !! Gibt es nicht vernünftige frauen die erlich sind und einfach mal nur hart ficken wollen !! Würde mich eure Nachricht freuen !!“

Das ist jetzt ja mal ’ne Ansage und war vielleicht auch eher eine Mutprobe nach einer verlorenen Wette. Oder ist Spotted jetzt ein Sex-Meet-and-Greet-Kanal? Schön finde ich auch die Passage mit den „vernünftigen Frauen“ die „einfach mal nur hart ficken wollen.“ Tun das nicht eher die unvernünftigen Frauen?

Er: „Biete/Suche: Ich biete: BDSM for free 0170... (male).“

Diese Anzeige ist mein aktuelles persönliches Highlight! Habe ich bei Penny auf der Pinnwand für „Biete/Suche“ entdeckt und konnte nicht recht glauben was ich da gelesen habe. Nach dem Sex-Meet-and-Greet auf Spotted folgen öffentliche Sex-Gesuche bei Penny an der Pinnwand? Spannend! Was kommt als nächstes? Ganz Hamburg wird zur Reeperbahn-Zone erklärt?

Er: „Ich ü-30 Suche einfach eine nette Unterhaltung und wer weiß was noch so passiert, bin da sehr gelassen! Schreib mich ruhig an!“

Weißt Du was? Ich auch. Ich bin da auch sehr gelassen. Wer sich so viel „Mühe“ für eine Kontaktanzeige gibt, dem bleibt auch nichts anderes übrig als gelassen zu sein. Nämlich dann wenn keine Antworten eintreffen. Next.

Er: „Hi gibt’s hier vielleicht ein weiblichen Single, dass normal emanzipiert ist, sportlich ist und das Herz am richtigen Fleck? ( glaub beim Punkt Herz sagen die meisten, scheiße ich bin raus) XD Rote, oder dunkelblonde Haare sind toll und du solltest auf dem Wunschzettel des Osterhasen, stehen haben ( Beziehung ^^lieber Osterhase ) kein ONS.“

Ääähhh, worum geht’s? Ich glaube ich muss das nochmal lesen um die Anzeige zu verstehen. Oder macht die vielleicht einfach nicht ganz so viel Sinn? Und was zur Hölle hat der Osterhase damit zu tun gehabt? Vielleicht biete ich einfach mal einen Kurs an „Wie schreibe ich eine gute Kontaktanzeige?“ Da müsste ich doch ratzfatz ausgebucht sein. Und zwar pausenlos.

Also Kinder, wenn da mal nicht wieder ein Spaß den nächsten gesucht hat, dann weiß ich es auch nicht. Ich habe jetzt ein Date mit Gil Ofarim. Zwar nur vor dem Bildschirm, aber das finde ich auch ganz schön. Manchmal kann man eben einfach nicht alles haben. Wie die oben genannten Inserenten das verkraften weiß ich nicht, aber das ist ja gottseidank auch nicht meine Aufgabe. Ich hoffe, sie sind nicht ganz so hilflos wie sie mir auf den ersten Schrieb erscheinen. Talk to you soon, lovers! Enjoy this friday night!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Muskulös

Kinder, endlich ist es wieder soweit! Es gibt Neuigkeiten aus der Welt der Internet-Liebenden und Online-Suchenden, aus der Welt der Scheinprinzen und Schaumschläger, aus der Welt in der alles kann aber nichts geht. Zumindest bei mir gerade nicht. Nicht mehr. Irgendwann ist auch mal Schluss im Bus. Aus die Maus. Und Ende im Gelände. Irgendwann ist das Maß auch einfach erst mal voll aber keiner weiß ob sich das nicht vielleicht auch ganz schnell wieder ändern kann. Und so widme ich mich für den Moment völlig selbstlos den wieder einmal unmöglichsten Suchanzeigen bei deren Lesegenuss klar ersichtlich werden sollte, warum die BILD Online kürzlich mit großen Lettern lockte „Zu früh gefreut beim ersten Match! Was beim Tinder-Date alles schief gehen kann!“ Bei den folgenden Annoncen kann ich mir zwar kaum vorstellen, dass dort allzu viel gematched wird, aber da auch ich nie auslerne kann ich natürlich nicht wissen wer Lust auf diese wildgewordenen Lüstlinge bekommt und das Netz nachträglich…

Ausgemustert

Kinder, Ihr kennt es, ich kenne es, die Frage ist: wer kennt es nicht? Wie oft stehen wir verzweifelt vor dem Kleiderschrank, vor Kommoden, Kisten, Kästen, Schubladen, noch immer nicht ausgepackten Tüten und Verstecken, die keiner jemals zu Gesicht bekommen darf, und reißen alles raus auf der bangen Suche nach einem passenden Kleidungsstück oder viel schlimmer noch nach einem ganzen passenden Outfit! Und so viel wir auch aus sämtlichen Stauräumen herausziehen und nach kurzem Zweifeln doch schnell wieder aufs Bett oder auf den Boden werfen, irgendwie gibt es immer wieder, und ich betone: IMMER WIEDER! Tage an denen wir so gar nichts finden wollen was zu unserer aktuellen Stimmungslage, zu unserem Gemüt, zur Situation, zum Anlass oder auch einfach nur insgesamt passen will. So ein Dilemma! Und wie kann das eigentlich sein? Oder gibt es dazu vielleicht gar keine logische Erklärung? Gibt es die vielleicht zu vielerlei Dingen, so sehr wir auch suchen und uns den Kopf darüber zerbrechen, ma…

Mittendrin statt nur dabei - Meine wilde Party-Nacht mit den Promis

Kinder, es gibt Momente im Leben, die muss man einfach noch mal Revue passieren lassen. Weil sie einmalig waren, beeindruckend, belustigend, merkwürdig, spannend, aufregend, oder sogar alles zusammen. Daher möchte ich Euch heute noch einmal mitnehmen zur Movie meets Media Party in Berlin und wünsche Euch viel Spaß bei diesem herrlichen Rückblick!

Es ist ein absolutes Mega-Highlight: ich habe Karten für die Movie meets Media Party anlässlich der Berlinale in unserer Hauptstadt gewonnen und ich kann mein Glück kaum glauben. Aber ehe ich mich versehe und noch länger darüber nachdenken kann, was für ein Glück ich hatte, sitze ich auch schon im Bus und brause mit wehendem Haar gen Berlin. Im Hotel angekommen bleiben mir noch gute drei Stunden um mich auf den abendlichen Event der Spitzenklasse vorzubereiten, und die Zeit will gut genutzt werden. Schließlich will ich den Promis in nichts nachstehen. Und so verwende ich unzählige Minuten und ganz viel Hingabe darauf, ebenfalls wie ein Promi …