Direkt zum Hauptbereich

Zwischen Polysexuellen und Musikproduzenten

Kinder, heute ist es wieder soweit: es ist Bachelor-Zeit beim RTL. Ich konnte es kaum erwarten, Ihr könnt es mit Sicherheit genauso wenig erwarten, und dennoch ist es auch wieder einmal an der Zeit unseren Fokus auf andere Dinge des Lebens zu richten. Richtig, es geht um die besten Kontaktanzeigen der Welt, und ich habe sie für Euch gesammelt und trage heute wieder einmal ein paar der besten Love Advertisements des aktuellen Weltgeschehens für Euch zusammen. Here we go! Und wie immer nur echt, live und in Farbe beziehungsweise wortgetreu wiedergegeben wie es dort eben steht:

1. Er: „Huhu, Ich weiß ehrlich gesagt nich, ob ich mich hier als Mann oder Frau anmelden soll... Bin biologisch zwar Mann, verwandel mich aber gerne mal in eine Frau (Crossdressing/transvestismus). Ich bin zwar Polysexuell, aber eine Beziehung kann ich mir nur zu einer Frau vorstellen. Sonstige Interessen: Reisen I Radfahren I Konzerte/Festivals I Wintersport. Meine Hymne: You’ll Never Walk Alone“

So, als erstes google ich jetzt Mal Transvestismus und polysexuell. Mensch, das sind ja Worte mit denen hier um sich geworfen wird! Spannend. Ich finde die Hymne dazu ganz schön. Aber ganz ehrlich, „Freunde für’s Leben“, damals im ZDF, das waren noch Zeiten, da war die Welt eben noch in Ordnung. Ich glaube ich nehme das auch mal als Hymne. Zumindest zeitweise, so als Selbstversuch. Mal sehen was passiert.

2. Er: „Moin, wir leben in einer glücklichen Beziehung und sind auf der Suchen nach einem Menschen, mit dem wir unseren Horizont erweitern können und / oder einfach durch Hamburgs Bar’s ziehen. Wir sind gespannt :)“

Und in den Hamburger Bars wird dann über Zeichensetzung diskutiert? Oder was genau soll dann da stattfinden? Hab ich jetzt nicht verstanden. Aber mich dort melden um’s herauszufinden ist mir jetzt auch zu viel des Guten. Man muss ja nicht in jedem Kochtopf rühren. Und außerdem verderben viele Köche den Brei. Die finden schon jemand anderen der genauso gespannt darauf ist mit ihnen durch Hamburgs Bars zu ziehen. Prost!

3. Er: „Geschieden. D/E. Neugierig und unternehmungslustig, kein Single, aber an Freundschaften und Chats interessiert. Motto: „Neugier ist die Freßlust der Sinne.“ Ich bin nicht auf ONS aus. Geist ist geil. Die erste gemeinsame Zweisamkeit ist sowieso meist ausbaufähig und deshalb sollte es dann schon mehrfach „passieren.“ Ich mag es Leute kennen zu lernen, die über sich und interessante Dinge erzählen. Bin beruflich sehr viel unterwegs aber verreise auch privat gern.“

Und jetzt soll ich mit Dir verreisen, oder wozu genau ist die Info gut?! Bin ich mir jetzt unsicher was genau es mit diesem Zusatz auf sich hat. Schön finde ich allerdings auch, dass er darauf eingeht, dass man sowohl in D als auch in E mit ihm chatten kann, denn daran ist er ja vorrangig interessiert. Also an Chats. Und an Freundschaften. Und an gemeinsamen Zweisamkeiten. Und an Leuten die ihm die Langeweile aus den Ohren pusten und ihn mit spannenden Geschichten versorgen. So, habe ich was vergessen? Was genau sucht er jetzt hier? Oder besser gefragt: was sucht er nicht? Diese Männer. Letztendlich sind sie doch diejenigen die nicht wissen was sie wollen.

4. Er: „Halloooo, Ich hoffe ihr habt alle ausgeschlafen. Wir haben heute Sonntag, auf der einen Seite gut, auf der anderen sooo schrecklich langweilig, dass man nicht weis was man mit sich anfangen soll. So gehts mir grade. Also wenn jemand Lust hat ein wenig zu schreiben, wäre ich Mega glücklich. (M/21,hat schon zweimal heute bis 1Million gezählt)“

Boah, Dein Ernst? Und jetzt soll ich mit Dir zusammen bis eine Million zählen? Oder wollen wir uns die Million in zwei Hälften aufteilen damit Du schneller mit zählen fertig bist? Junge, Du bist 21! Himmel hilf! Wie kann Dir denn da langweilig sein?!

5. Er: „Ich suche eine Frau, die Ihre Herz mir geben kann. Was denkt ihr gibt es hier so eine Frau,die lieben kann. Wenn ja dann sagen Sie bitte sie soll dich melden,denn sie wird bald meine Frau sein. Lg.“

Ja, mehr als Lg fällt mir da auch nicht mehr ein. Good night and good luck.

6. Er: „Hi wer hat Lust zu heiraten also nicht sofort! Ich hab Lust drauf jemanden kennen zu lernen um dessen Hand ich später halten möchte... nur mal so allgemein gedacht :)“

Was soll ich sagen? Ich möchte auch eine Hand halten. Aber das ist was anderes als um eine Hand anzuhalten, oder liege ich da falsch? Ich hoffe zumindest er selber weiß was genau er will.

7. Er: „Hi, vielleicht etwas ungewöhnlicher, aber ich suche eine nette Dame, der ich gegen Kohle ihre Füße küssen darf. Melde dich doch einfach mal. Dankeschön.“

Geld kann man immer gebrauchen, oder sehe ich das jetzt falsch? Ach so, der will gegen Geld meine Füße küssen. Nee, gut, dann suche ich mir vielleicht doch lieber eine andere Geldquelle. Mist. Das wäre sicher leicht verdiente Kohle gewesen.

8. Er: „Suche eine Sie die mir eben im W1 Wandsbek begegnet ist. Hoffe du meldest dich. Du warst blond und hattest einen impregnanten Blick.“

Ich muss erst mal versuchen zu verstehen was er mit impregnant meint. Gibt es das Wort überhaupt? Was sagt Google denn dazu? Moment... Vielleicht meinte er imposant. Oder prägnant. In der Aufregung kann man schon mal ein paar Worte vermischen. Passiert mir auch immer mal wieder. Und ich meine, hey, sie war blond! Ich kann nur hoffen, dass sie weiß, dass sie gemeint ist. Aber was weiß denn ich. Wunder gibt es immer wieder!

9. Er: „Moin moin! Hat jemand lust was trinken zu gehen!! z.B. Wein, bier, Kaffee, Cocktails usw? ich lade dich ein :) bin 30, Musiker, Musikproduzent.. 184cm..“

Während Ihr das lest bin ich schon auf dem Weg zu diesem Musiker, whatever, Musikproduzenten, aber erst mal nur auf ein kleines Bier. Alles weitere sehen wir dann.

10. Er: „Ich suche hier nicht nach einer festen Beziehung. Also eher nach einer Bekanntschaft und ein bisschen Spaß :). Wenn sich daraus doch mehr ergeben sollte (Freundschaft oder Beziehung), ist das natürlich auch OK. Mir ist allerdings wichtig, dass auch die Chemie stimmt und du etwas im Köpfchen hast :). Zu mir: habe studiert und sehe nicht furchtbar aus :). Fotos gibt’s aber erst, wenn wir mal geschrieben haben.“

Und warum gibt’s die Fotos erst dann wenn wir mal geschrieben haben? Weil Du dann halt eben doch furchtbar aussiehst? Oder was soll der Puppentanz jetzt? Und aus dem Rest werde ich auch nicht so richtig schlau. Irgendwie schon wieder so einer der nicht weiß was er will. Das werden ja immer mehr! Hier muss irgendwo ein Nest sein!!

11. Er: „Nette Dame gesucht die Lust hat nachher was trinken zu gehen :) bin ein netter Tattoovierte Mann. Drinks on me“

Noch Fragen? Ich glaube nicht. Ist doch alles beantwortet worden, oder hab ich was überlesen?

Und hier noch mein ganz besonderes Tages-Highlight, wobei, eigentlich sind sie ja alle Highlights:

12. Er: „... möchtest du heiraten, Kinder, Haus bauen, kann ich verstehen, aber wisch mich lieber nach links ... du willst nur deinen Spaß ;) haben, mal etwas anderes machen, dann drück auf <3 ... es tut gut mal einen Fremden zu vögeln ;)- ... ...192cm klein und 94kg leicht...“

Auf die Plätze, fertig, los! Wer zuerst mit ihm im Bett ist hat gewonnen!! Achtung, ICH KOMME!!!

Kinder, wenn das nicht wieder mal ein Spaß war der seinesgleichen sucht! Nun können wir uns mit gutem Gewissen auf die hungrigen aber sicher niemals durstigen Liebesanwärterinnen und ihren anbetungswürdigen Bachelor freuen! Mit dem beruhigenden und gleichsam unberuhigenden Gedanken: Schlimmer geht immer!

In diesem Sinne: Enjoy this wednesday night, lovers! Let's watch out for the Amarula! It must be out there somewhere!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Muskulös

Kinder, endlich ist es wieder soweit! Es gibt Neuigkeiten aus der Welt der Internet-Liebenden und Online-Suchenden, aus der Welt der Scheinprinzen und Schaumschläger, aus der Welt in der alles kann aber nichts geht. Zumindest bei mir gerade nicht. Nicht mehr. Irgendwann ist auch mal Schluss im Bus. Aus die Maus. Und Ende im Gelände. Irgendwann ist das Maß auch einfach erst mal voll aber keiner weiß ob sich das nicht vielleicht auch ganz schnell wieder ändern kann. Und so widme ich mich für den Moment völlig selbstlos den wieder einmal unmöglichsten Suchanzeigen bei deren Lesegenuss klar ersichtlich werden sollte, warum die BILD Online kürzlich mit großen Lettern lockte „Zu früh gefreut beim ersten Match! Was beim Tinder-Date alles schief gehen kann!“ Bei den folgenden Annoncen kann ich mir zwar kaum vorstellen, dass dort allzu viel gematched wird, aber da auch ich nie auslerne kann ich natürlich nicht wissen wer Lust auf diese wildgewordenen Lüstlinge bekommt und das Netz nachträglich…

Ausgemustert

Kinder, Ihr kennt es, ich kenne es, die Frage ist: wer kennt es nicht? Wie oft stehen wir verzweifelt vor dem Kleiderschrank, vor Kommoden, Kisten, Kästen, Schubladen, noch immer nicht ausgepackten Tüten und Verstecken, die keiner jemals zu Gesicht bekommen darf, und reißen alles raus auf der bangen Suche nach einem passenden Kleidungsstück oder viel schlimmer noch nach einem ganzen passenden Outfit! Und so viel wir auch aus sämtlichen Stauräumen herausziehen und nach kurzem Zweifeln doch schnell wieder aufs Bett oder auf den Boden werfen, irgendwie gibt es immer wieder, und ich betone: IMMER WIEDER! Tage an denen wir so gar nichts finden wollen was zu unserer aktuellen Stimmungslage, zu unserem Gemüt, zur Situation, zum Anlass oder auch einfach nur insgesamt passen will. So ein Dilemma! Und wie kann das eigentlich sein? Oder gibt es dazu vielleicht gar keine logische Erklärung? Gibt es die vielleicht zu vielerlei Dingen, so sehr wir auch suchen und uns den Kopf darüber zerbrechen, ma…

Ein Date mit dem Märchenprinz

Kinder, es gibt wie so oft in meinem wilden Leben wieder einmal einiges zu berichten. Wo fange ich an, wo höre ich auf, und wann ist es eigentlich Zeit aufzuhören? Oder wann ist es Zeit etwas zu beenden? Wissen wir es wenn es soweit ist? Können wir es fühlen? Oder wollen wir es einfach nie wahrhaben wenn etwas vorbei ist und tun wir uns damit nicht noch viel mehr weh als wenn wir tatsächlich mit etwas aufhören würden, auch wenn es dann natürlich erst einmal ganz besonders wehtun würde?

Nun, Ihr merkt es, wieder einmal schweife ich ab. Wobei ich manchmal gar nicht so genau weiß ob ich denn wirklich abschweife oder ob nicht doch alles irgendwie miteinander zusammenhängt.

Nun denn, Kinder, erinnert Ihr Euch noch an den Märchenprinz? So getroffen im vergangenen November und sofort im Zauberbann gewesen. Aber das hatte sich dann ja ziemlich schnell erledigt. Und so bin ich doch wieder bei oben beschriebenem: Ist es manchmal vielleicht besser ein Ende mit Schrecken zu erleben, aber dann i…