Direkt zum Hauptbereich

Abgelaufen

Kinder, man kann eben nicht alles haben. Aber man kann es immer wieder versuchen. Ich kann mir in jedem Fall nicht vorwerfen, dass ich es nicht versucht habe. Und auch nicht, dass ich nicht alles gegeben habe. Gestern Abend hat mich die traurige Kunde erreicht, dass ich beim nächsten Bachelor nicht dabei sein werde. Was, wie, wo, warum denn nicht? werdet Ihr Euch genauso erstaunt fragen wie ich, aber ich denke, eine Antwort wird ausbleiben. Denn einzig und allein die folgende Nachricht habe ich von Warner Bros. erhalten:

Liebe Bewerberin,

vielen Dank für deine Bewerbung bei „Der Bachelor 2017“.

Die Bewerbungsfrist für "Der Bachelor 2017" ist leider abgelaufen. Solltest du im nächsten Jahr noch Single sein und weiterhin Interesse an einer Teilnahme haben, freuen wir uns über deine Bewerbung.

Liebe Grüße,

dein Bachelor-Team

Warner Bros.
International Television Production
Deutschland GmbH
Richmodstr. 31
50667 Köln

Amtsgericht Köln, HRB 63693
Geschäftsführung: René Jamm

Nun ist guter Rat wieder einmal teuer. Was mache ich denn jetzt bloß? Weiterhin Single bleiben nur um den nächsten Bachelor um meine schlanken Finger wickeln zu können? Gut, in Anbetracht der Tatsache, dass mich keiner der Gentlemen, die ich kennenlerne, im weiteren Verlauf anruft sollte das erstmal nicht allzu problematisch werden. Check. Aber wo kann ich ihn denn jetzt treffen, meinen Traummann? In freier Wildbahn scheint das nicht zu funktionieren, auch wenn ich kürzlich mit dem festen Vorhaben ausgegangen bin DEN EINEN an eben jenem Abend zu treffen. Online und verbunden mit sämtlichen Flirt-Apps ist das eher ein Kampf gegen den Wahnsinn als ein Picknick im Grünen. Und auch Freunde und Freunde von Freunden haben leider keine passenden freien Männer in der Hinterhand, die man vielleicht mal ganz unverfänglich bei einem unauffällig inszenierten Barbesuch anflirten könnte.
Somit wären das Fernsehen und meine Teilnahme beim Bachelor DIE Chance gewesen endlich den Mann meiner Träume zu finden, aber der RTL hat sie mir verwehrt. Vielleicht frage ich einfach mal beim TV nach wie ich jetzt zu einer einträglichen Partnerschaft finden kann. Ich meine, wenn es einer weiß, dann der Sender der Herzen! In dem Zusammenhang werde ich mich auch gleich einmal erkundigen warum diese sogenannte Bewerbungsfrist eigentlich auf einmal abgelaufen ist während ich mich doch im vorgegegebenen Zeitrahmen beworben habe!! Da muss irgendwas mit unlauteren Mitteln zugegangen sein. Da spielt doch irgendwer nicht mit offenen Karten. Da muss doch irgendwas im Busch sein. Wahrscheinlich stimmt es doch, was mir kürzlich ein durchgeknalltes Male Model erzählt hat: die Kandidatinnen werden genau wie der Bachelor selber von Warner Bros. und dem RTL ausgesucht und ehrliche und aufrichtig interessierte Bewerberinnen haben gar nicht erst die Chance bei der TV-Show wirklich ihre große Liebe zu finden. Angeblich werden die Damen im Vorwege wie für jedes andere Format im Fernsehen auch gecastet und aus diesem Grund ist es wahrscheinlich auch nicht weiter verwunderlich, dass wir normalsterblichen Frauen uns fragen wie die ganzen Ultraschönen, und zwar NUR die, eine nach der anderen in den Genuss kommen den Bachelor um ihre vermutlich noch schlankeren Finger zu wickeln.
Wie dem auch sei: ich bleibe dran. Und ich bin mir sicher, dass es wie in allen anderen Bereichen auch noch viel zu erleben, zu entdecken und herauszufinden gibt. Und auf dieser spannenden Reise werde ich mich auch weiterhin nach meinem Traummann umschauen. Und wenn es sich beim kommenden Bachelor nicht um Paul Janke handeln wird, dann wüsste ich mit dem jungen Aspiranten vielleicht auch nicht allzu viel anzufangen. In diesem Sinne: happy thursday, lovers. Enjoy the jokes. Enjoy the flirts. Enjoy the fun.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Muskulös

Kinder, endlich ist es wieder soweit! Es gibt Neuigkeiten aus der Welt der Internet-Liebenden und Online-Suchenden, aus der Welt der Scheinprinzen und Schaumschläger, aus der Welt in der alles kann aber nichts geht. Zumindest bei mir gerade nicht. Nicht mehr. Irgendwann ist auch mal Schluss im Bus. Aus die Maus. Und Ende im Gelände. Irgendwann ist das Maß auch einfach erst mal voll aber keiner weiß ob sich das nicht vielleicht auch ganz schnell wieder ändern kann. Und so widme ich mich für den Moment völlig selbstlos den wieder einmal unmöglichsten Suchanzeigen bei deren Lesegenuss klar ersichtlich werden sollte, warum die BILD Online kürzlich mit großen Lettern lockte „Zu früh gefreut beim ersten Match! Was beim Tinder-Date alles schief gehen kann!“ Bei den folgenden Annoncen kann ich mir zwar kaum vorstellen, dass dort allzu viel gematched wird, aber da auch ich nie auslerne kann ich natürlich nicht wissen wer Lust auf diese wildgewordenen Lüstlinge bekommt und das Netz nachträglich…

Ausgemustert

Kinder, Ihr kennt es, ich kenne es, die Frage ist: wer kennt es nicht? Wie oft stehen wir verzweifelt vor dem Kleiderschrank, vor Kommoden, Kisten, Kästen, Schubladen, noch immer nicht ausgepackten Tüten und Verstecken, die keiner jemals zu Gesicht bekommen darf, und reißen alles raus auf der bangen Suche nach einem passenden Kleidungsstück oder viel schlimmer noch nach einem ganzen passenden Outfit! Und so viel wir auch aus sämtlichen Stauräumen herausziehen und nach kurzem Zweifeln doch schnell wieder aufs Bett oder auf den Boden werfen, irgendwie gibt es immer wieder, und ich betone: IMMER WIEDER! Tage an denen wir so gar nichts finden wollen was zu unserer aktuellen Stimmungslage, zu unserem Gemüt, zur Situation, zum Anlass oder auch einfach nur insgesamt passen will. So ein Dilemma! Und wie kann das eigentlich sein? Oder gibt es dazu vielleicht gar keine logische Erklärung? Gibt es die vielleicht zu vielerlei Dingen, so sehr wir auch suchen und uns den Kopf darüber zerbrechen, ma…

Ein Date mit dem Märchenprinz

Kinder, es gibt wie so oft in meinem wilden Leben wieder einmal einiges zu berichten. Wo fange ich an, wo höre ich auf, und wann ist es eigentlich Zeit aufzuhören? Oder wann ist es Zeit etwas zu beenden? Wissen wir es wenn es soweit ist? Können wir es fühlen? Oder wollen wir es einfach nie wahrhaben wenn etwas vorbei ist und tun wir uns damit nicht noch viel mehr weh als wenn wir tatsächlich mit etwas aufhören würden, auch wenn es dann natürlich erst einmal ganz besonders wehtun würde?

Nun, Ihr merkt es, wieder einmal schweife ich ab. Wobei ich manchmal gar nicht so genau weiß ob ich denn wirklich abschweife oder ob nicht doch alles irgendwie miteinander zusammenhängt.

Nun denn, Kinder, erinnert Ihr Euch noch an den Märchenprinz? So getroffen im vergangenen November und sofort im Zauberbann gewesen. Aber das hatte sich dann ja ziemlich schnell erledigt. Und so bin ich doch wieder bei oben beschriebenem: Ist es manchmal vielleicht besser ein Ende mit Schrecken zu erleben, aber dann i…