Direkt zum Hauptbereich

Bachelor-Bussi-Bums-Alarm

Kinder, herrrlich, was habe ich ihn vermisst! Endlich ist er wieder da, mein Freund der Bachelor. Der einzig wahre Frauenversteher, Romantiker und Fernsehstar Paul Janke. Mit knisterndem Saus und Braus hat er wieder von sich reden gemacht und uns im Fernsehen gezeigt, wie das mit dem Busseln und Schmusen ordentlich gemacht wird.
Aber der Reihe nach. Ein echter Bachelor überlässt die Dinge schließlich nicht dem Zufall. Allerdings lässt er es gerne so aussehen. Unser Tausendsassa unter den 100 talentfreiesten Deutschen wurde in einem romantischen Hotel-Pool in Miami, Florida mit einer unbekannten dunkelhaarigen, nur ganz leicht an der Oberweite und an den Lippen operierten Dame beim Schmusen und Turteln gefilmt. Mensch, was bin ich froh, dass da irgendwelche deutschen Urlauber im gleichen Hotel abgestiegen sind, die in ihrem Urlaub, gottseidank, nichts anderes zu tun haben, als den Bachelor beim Sexeln zu filmen. Und es dann, punktum, jedes Geld will schnell verdient sein, an den RTL zu schicken, um ganz schnell die Kosten für ein paar Flaschen Champagner an der Pool-Bar mit wenigen Klicks verdient zu haben. Denken wir. Denn, talentfrei oder nicht, dumm ist er ja nicht, unser Freund, der ehemalige Rosenkavalier der Republik. Denn auf Anfrage von dem RTL lässt der halbnackte Junggeselle sich nicht lange bitten und schickt ein eigens mit der Handykamera aufgenommes Video an den Sender der Herzen um verlauten zu lassen, dass die unbekannte Bikini-Schönheit NICHT seine neue Freudin sei, er sei immer noch Single. 2016 werde allerdings sein Jahr, in dem er die Frau für's Leben suchen und auch finden wird, denn er will sich verlieben und eine Familie gründen. Nicht auf den Kopf gefallen fragt der RTL natürlich noch mal ganz genau nach, an was für intimen Einblicken und Bildern von unserem anrührenden Parfumkreateur und Profi-DJ im Hotelpool wir denn da im Fernsehen teilhaben durften, aber auch darauf hat der Party-König von Mallorca eine GANZ einfache Antwort. Die Dame und er seien sich beim Einchecken in der Hotellobby begegnet und sich sofort sympathisch gewesen. Daraufhin habe man direkt entschieden ein gemeinsames Bad in der Menge, äh, im warmen, menschenvereinenden Nass zu nehmen und sei sich durch die sympathische Anziehungskraft des anderen schnell näher gekommen. Gelaufen sei da allerdings GAR NICHTS. Ach so, nein natürlich nicht. Auf den Bildern vom Spaßsender Nummer 1 sieht das zwar nicht den Worten des Bachelors zufolge aus, denn die beiden klammern sich so innig aneinender und wuscheln sich durch Hals und Haare und was nicht sonst noch alles des anderen, das man meint, man sähe ein Pärchen im Honeymoon, aber hey, keiner von uns war dabei und weiß, wie es sich wirklich angefühlt hat und ob unser Profi-Womanizer nicht einfach nur aus einer falschen Perspektive von diesen ominösen Kameras lustgieriger Urlauber aufgenommen wurde.
Die Story des Bachelors ist so abstrus wie die bald beginnende neue Staffel der Kuppelshow, in der uns bis heute vorgegaukelt wird, dass es um die ganz, ganz, ganz, ganz, ganz große Liebe geht. Weil es jedoch bereits ein paar Jahre her ist, dass unsere strahlende Grinsebacke als Highlight der Bussi-Grabsch-Bums-Sendung über die Mattscheibe lief, hat er sich eben etwas einfallen lassen, um weiterhin im Gedächtnis zu bleiben. Gewusst wie. Talentfrei aber nicht auf den blonden Lockenkopf gefallen. Da bucht der sich einfach eine arbeitssuchende Schauspielerin in Miami, vielleicht hat er sie aber auch in Naturalien bezahlt, ich meine, wer kann ihm schon widerstehen, lässt sich ganz zufällig mit ihr im Hotelpool filmen und schickt das ganze höchstpersönlich an den RTL zusammen mit seinem ganz offensichtlich selbstgedrehtem Video, in dem er beteuert, dass das, was einige Herzen krank vor Sehnsucht machen wird, lediglich ein ganz harmloser Zufallsflirt war. Eigentlich ganz schön schlau, zumindest weiß der Junge, wie man im Gespräch bleibt.
Vielleicht buche ich mir einfach mal ein paar Coaching-Stunden bei unserem romantischen Hans-Dampf-in-allen-Gassen, ich bin mir sicher, dass ich noch einiges von ihm lernen kann. Wer die neueste Staffel mit spannenden Hintergrundinformationen und wichtigen Einblicken in die Gefühle der Kandidatinnen und des neuen kommenden Herzensbrechers der Nation untermalen wird, ist ab heute jedoch mit Sicherheit kein Rätsel mehr.
In diesem Sinne: have a fabulous thursday, lovers! Enjoy.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Muskulös

Kinder, endlich ist es wieder soweit! Es gibt Neuigkeiten aus der Welt der Internet-Liebenden und Online-Suchenden, aus der Welt der Scheinprinzen und Schaumschläger, aus der Welt in der alles kann aber nichts geht. Zumindest bei mir gerade nicht. Nicht mehr. Irgendwann ist auch mal Schluss im Bus. Aus die Maus. Und Ende im Gelände. Irgendwann ist das Maß auch einfach erst mal voll aber keiner weiß ob sich das nicht vielleicht auch ganz schnell wieder ändern kann. Und so widme ich mich für den Moment völlig selbstlos den wieder einmal unmöglichsten Suchanzeigen bei deren Lesegenuss klar ersichtlich werden sollte, warum die BILD Online kürzlich mit großen Lettern lockte „Zu früh gefreut beim ersten Match! Was beim Tinder-Date alles schief gehen kann!“ Bei den folgenden Annoncen kann ich mir zwar kaum vorstellen, dass dort allzu viel gematched wird, aber da auch ich nie auslerne kann ich natürlich nicht wissen wer Lust auf diese wildgewordenen Lüstlinge bekommt und das Netz nachträglich…

Ausgemustert

Kinder, Ihr kennt es, ich kenne es, die Frage ist: wer kennt es nicht? Wie oft stehen wir verzweifelt vor dem Kleiderschrank, vor Kommoden, Kisten, Kästen, Schubladen, noch immer nicht ausgepackten Tüten und Verstecken, die keiner jemals zu Gesicht bekommen darf, und reißen alles raus auf der bangen Suche nach einem passenden Kleidungsstück oder viel schlimmer noch nach einem ganzen passenden Outfit! Und so viel wir auch aus sämtlichen Stauräumen herausziehen und nach kurzem Zweifeln doch schnell wieder aufs Bett oder auf den Boden werfen, irgendwie gibt es immer wieder, und ich betone: IMMER WIEDER! Tage an denen wir so gar nichts finden wollen was zu unserer aktuellen Stimmungslage, zu unserem Gemüt, zur Situation, zum Anlass oder auch einfach nur insgesamt passen will. So ein Dilemma! Und wie kann das eigentlich sein? Oder gibt es dazu vielleicht gar keine logische Erklärung? Gibt es die vielleicht zu vielerlei Dingen, so sehr wir auch suchen und uns den Kopf darüber zerbrechen, ma…

Mittendrin statt nur dabei - Meine wilde Party-Nacht mit den Promis

Kinder, es gibt Momente im Leben, die muss man einfach noch mal Revue passieren lassen. Weil sie einmalig waren, beeindruckend, belustigend, merkwürdig, spannend, aufregend, oder sogar alles zusammen. Daher möchte ich Euch heute noch einmal mitnehmen zur Movie meets Media Party in Berlin und wünsche Euch viel Spaß bei diesem herrlichen Rückblick!

Es ist ein absolutes Mega-Highlight: ich habe Karten für die Movie meets Media Party anlässlich der Berlinale in unserer Hauptstadt gewonnen und ich kann mein Glück kaum glauben. Aber ehe ich mich versehe und noch länger darüber nachdenken kann, was für ein Glück ich hatte, sitze ich auch schon im Bus und brause mit wehendem Haar gen Berlin. Im Hotel angekommen bleiben mir noch gute drei Stunden um mich auf den abendlichen Event der Spitzenklasse vorzubereiten, und die Zeit will gut genutzt werden. Schließlich will ich den Promis in nichts nachstehen. Und so verwende ich unzählige Minuten und ganz viel Hingabe darauf, ebenfalls wie ein Promi …