Direkt zum Hauptbereich

Posts

Königsklassenkommunikation

Kinder, es gibt Momente im Leben, da muss man auch mal richtig deutlich werden. Da muss man die Kuh aufs Eis lassen, die Katze in den Sack hauen und alle achte gerade sein lassen. Da muss man die falsche Scham über Bord werfen, den Schlüppi strammziehen und ordentlich Wind in die Segel blasen. Kurzum, man muss sagen was man zu sagen hat. Und wenn man das was man zu sagen hat dann auch noch einem Telefonanbieter zu sagen hat, dann können dem, oder der, schon mal ordentlich die Ohren schlackern. Aber wo kämen wir denn da hin wenn wir uns jedes X für ein U verkaufen lassen würden? So wie die bösen Mädchen überall hin ganz sicher nicht. Und so hatte ich heute mit der Telekom ein Hühnchen zu rupfen, das ich gewiss nicht ungerupft lassen konnte, gerade auch im Hinblick auf die bereits an der Alster beginnende Grill-Saison, und schrieb eine E-Mail, die sich gewaschen hatte. Diese möchte ich an dieser Stelle gerne mit Euch teilen:
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, anbei als Datei fi…
Letzte Posts

Dear Mister Frank

Kinder, Ihr kennt es vielleicht, ich kenne es definitiv, und so steht nun also gleich zu Beginn die Frage im Raum: Wer kennt es nicht? Denn tatsächlich gibt es in der Welt der Tinder-Liebschaften die mehr auf dem Bildschirm als im echten Leben stattfinden manchmal Matches die man nicht nur einmal, nicht nur zwei Mal, sondern vielleicht sogar drei Mal hat. Soll ich verraten warum? Oder ist das eher müßig, weil im Digitalen Zeitalter der Lichtgeschwindigkeits-Technik und Smartphonerie bereits jedes Kind weiß wie das mit diesem ollen Tindern funktioniert?

Nun, ich verrate es jetzt einfach. Tinder. Single-Flirtbörse. Und ich glaube, Börse ist mittlerweile der, so absurd er auch klingen mag, tatsächlich beste Begriff für dieses Forum der Absonderheiten. Wenn es nicht auch immer mal wieder kleine Ausnahmen oder blitzende Fünkchen gäbe. Also, Bestfall, man hat ein Match, bedeutet, beide finden sich gegenseitig gut. Im noch besseren Bestfall schreibt man miteinander. Und im besten Bestfall …

Heidi Klum, Tokio Hotel und die mörderische Frage wer mit wem schläft. Oder warum.

Kinder, in Zeiten wie diesen komme ich trotz neuer Wahrnehmungen, Empfindungen und Klarheiten nicht umhin mich kritisch und fast schon übergenau zu fragen ob es in Ordnung ist, dass mein aktueller Lebensentwurf nicht dem der anderen gleicht. Und ob es trotz dessen gesellschaftskonform ist, dass ich in einigen Bereichen andere Vorstellungen von einem ausgefüllten, zufriedenen und gleichsam wilden und bunten Leben habe als sicherlich die meisten Menschen hierzulande.

Ihr ahnt es, inzwischen ist viel passiert. Ich bin mit Bill Kaulitz von Tokyo Hotel durchgebrannt! Nein, natürlich nicht!, der ist ja schließlich heute mit Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer zum Lunch in L.A. durchgebrannt, und genau darin könnte der Hase im Pfeffer liegen. Oder zumindest würde er das vielleicht gerne, jetzt so kurz nach Ostern, aber genau genommen tut er das eigentlich gar nicht. Wäre ich in Hollywood nicht doch vielleicht besser aufgehoben? Aber ich schweife ab.

Deshalb lange Rede, wilder Sinn: Was…

Liebe, Hiebe, Triebe und Promis

Kinder, liebe Liebenden, liebe Suchenden, liebe Findenden, liebe Nachdenkenden, liebe Träumenden, liebe Lebenden! Manchmal im diffusen, verwirrenden, verwegenen, wilden, weitschweifigen Leben komme ich nicht umhin kühn, draufgängerisch und unerschrocken ein paar Fragen in den Raum zu werfen die es mir in meiner Freimütigkeit nicht erlauben sie unbeachtet zu lassen. Gottseidank leben wir im Land der Dichter und Denker! Denn so kann ich jederzeit künstlerisch untermauern warum auch mir oft nach Literatur, Lyrik und Poesie zumute ist und diesen unabsichtlich auferlegten Ungewissheiten gleichsam einen geeigneten Rahmen geben der ihrer würdig ist. Aber bevor ich wieder einmal abschweife widme ich mich mit wehendem Haar dem bisher noch Unbekannten. Wohlan.

Sodenn habe ich mich schon häufig gefragt warum so viele Prominente eigentlich ständig heiraten und scheinbar auch gar nicht müde werden sich wo auch immer sie stehen und gehen, und manchmal auch liegen, neu zu verlieben und ums erneute…

Herausforderung angenommen!

Kinder, in Zeiten in denen es wieder einmal ein wenig zu ausgiebig regnet und der Himmel über unserer Stadt des Nächtens weniger von Sommergewittern als von Hubschraubersurren durchzogen wird gilt es jede Gunst der Stunde zu nutzen um zwischendurch ein wenig Spaß aus dem Ärmel zu schütteln. Außerdem, so gilt es auch, kümmere ich mich nur zu gerne darum auch weiterhin so jung zu bleiben wie ich ohnehin schon aussehe, auch wenn gemeinhin bekannt ist, dass man nicht immer 17 geschweige denn 21 sein kann. Aber um angeblich allgemeingültige Wahrheiten habe ich mich selten geschert. Und so war es am Wochenende nicht nur an der Zeit das Jungsein zu feiern sondern es galt auch eine illustre Challenge zu bestreiten. Wohlan.

Bereits vor geraumer Zeit habe ich begonnen eine Liste anzulegen die ich wohlgemut „Dinge, die jung halten“ nenne. Da uns Stress, Ärger, Jammern, schlechte Laune und Verdrossenheit, das Leben ist schließlich nicht einfach, viel zu oft davon abhalten uns auf das Gute zu kon…

Im Glashaus

Kinder, nicht nur der Bürgermeister unserer Hansestadt Hamburg Olaf Scholz sitzt dieser Tage ganz offensichtlich im Glashaus und sollte es tunlichst vermeiden nun auch noch Steine zu werfen, das haben die vermummten Militanten am vergangenen Wochenende gleichsam voller Unvernunft und ohne Realitätsnähe zur Genüge getan, nein, auch ich scheine mich aktuell in einer Art Glashaus wiederfinden zu müssen. Und auch ich werfe nicht mit Steinen, geschweige denn mache ich mich anderweitig außerordentlich bemerkbar was Lärm und Radau angeht. Aber der Reihe nach.

Wenn auch Ihr in einem Wohnhaus mit mehreren Wohnungen wohnt, dann wisst Ihr sicherlich, dass nicht mit allen Nachbarn gut Kirschen essen ist. Nicht, dass ich mit irgendwem unbedingt Kirschen essen wollte, aber ich mag diesen Ausdruck einfach ganz gerne. Mit den wenigsten würde ich gar einen Schnaps trinken wollen, und das obwohl ich gerne Schnaps trinke. Aber im Leben ist es oft wie mit den Nachbarn, manches kann man sich eben einfach…

Herzblatt

Kinder, endlich ist es wieder so weit und ich kann Euch mit ein paar neuen Highlight aus der Welt der Online-Flirt-Suchenden aufheitern. In Tagen wie diesen in denen in Hamburg Ausnahmezustand herrscht und wir statt von unserem Wecker von über unseren Wohnhäusern kreisenden Hubschraubern geweckt werden ist es wichtig, dass wir trotz allem Ernst auch im Sinn behalten, dass die Welt nicht nur aus Gewalt sondern auch aus Freude besteht. Nun denn, wohlan! Wie immer nur echt in Wort und Schrift. Enjoy!

Er: „Jemand Lust am Freitag mit mir und nem Freund feiern oder in eine Bar zu gehen? Alle anderen Freunde haben leider keine Zeit und zu zweit haben wir auch nicht so Lust. Wer Lust hat Melden!“

Nee, versteh ich. Zu zweit ist ja auch scheiße, da könnte man Gefahr laufen sich eventuell zwischendurch auch mal ernsthaft unterhalten zu müssen. Dann lieber rumgrölen und Scheiße bauen in der großen Gruppe, macht doch zu mehreren auch einfach mehr Spaß! Gerade jetzt beim G20-Gipfel kann man in ein…